Religion und Konfession


  • Zu meiner Anmerkung ("NICHT: Evangelist"):
    Ein Evangelist ist jemand, der einen Bibeltext geschrieben hat. Dazu gehören einmal die bekannten (Johannes, Lukas, Matthäus und Markus) und die apokryphischen (z.B. Maria Magdalena, Petrus, ...).
    Jemand, der dem evangelischen Glauben (Evangelisch leitet sich von "Evangelium" (lat., Frohe Botschaft) ab) angehört, nennt sich u.a. Lutheraner oder Protestant.
    Oft werden die beiden Begriffe miteinander vertauscht, was aber grundfalsch ist...


    ich weiß, du bist der Professor der Theologie, aber die Evangelischen, nennen sich selber Evangelische und nicht Luhteraner oder Protestant ;)
    ich muss es wissen, bin ja evangelisch... ;)

  • Versteht mich nicht falsch, ich bin der letzte, der tanzen wollen würde, aber wieso wird in einem Staat, in dem Kirche und Regierung getrennt sind, ein Gesetz zugelassen, dass etwas so banales wie ein Tanzverbot jedem Staatsbürger - egal welcher Religion er angehört - verbietet?


    Ein Tanzverbot! Kein "an diesem Tag verzichten wir auf das Auto"-Gesetz, kein "wir trennen heute mal unseren Müll"-Gesetz, sondern ein Gesetz, dass einem das Tanzen verbietet?!


    Sorry, das ist absolut abartig und krank. Damit stellt sich Deutschland auf ein ähnliches Niveau mit Staaten im mittleren Osten, wo fehlende Respektbekundigungen der Staatsreligion ebenfalls geahndet werden (zwar weitaus drakonischer, nehme ich an, aber trotzdem).

  • @ Napi: Du irrst. Protestanten nennen sich selbst auch Protestanten (oder Lutheraner). Dies ist nunmal so. Da muss man gar keine Diskussion anfangen.

    [EDIT: Sorry, ich revidiere. Protestantisch ist falsch. So nennen nur Außenstehende die Protestanten. 'Evangelische' slbst bezeichnen sich als lutherisch, evangelisch oder reformiert.]

  • @ Napi: Du irrst. Protestanten nennen sich selbst auch Protestanten (oder Lutheraner). Dies ist nunmal so. Da muss man gar keine Diskussion anfangen.


    Tut mir leid das sagen zu müssen aber das ist falsch. Kein evangelischer Gläubige den ich kenne nennt sich Protestant. Kein Katholik würde sich Papist nennen. Der Begriff Protestant wurde von der Kurie geprägt. Wir bezeichnen uns als evangelisch. Ebenso sind Lutheraner (evangelisch-lutherisch) nicht gleichzusetzen mit der evangelischen Kirche.


    Einzig allein die evangelische Landeskirche in Rheinland-Pfalz nennt sich Protestantisch.


    Du redest viel von Respekt. Ich zumindest verbitte mir den Begriff Protestant.


    Vielen dank und noch ein besinnliches Osterfest.

  • Ich glaube kaum das die Verwechlungsgefahr besteht aber nun lassen wir es auch ruhen. Kein Zwist in der Ökumene :P